Ein Kind zu bekommen ist ein einzigartiges Erlebnis für Mutter und Vater. Das komplette Leben wird auf einmal auf den Kopf gestellt. War man vorher zu zweit, so ist man ab dann zu dritt. Die Veränderung beginnt aber nicht erst ab der Geburt des Kindes. Besonders für Frauen ist eine Schwangerschaft eine lebensverändernde Phase. Immerhin spürt man als Frau schon recht früh, dass da ein kleines Wunder im Körper heranwächst.

Gerade in der ersten Schwangerschaft sind auch Zweifel vorhanden. Schaffe ich das? Was passiert mit meinem Körper? Ist mein Kind gesund? Um Sie in diesen Fragen bestmöglich unterstützen zu können, gibt es unter anderem die vorgeschriebenen Mutter-Kind-Pass Untersuchungen, die wir im Rahmen unserer Leistungen im Bereich Geburtshilfe durchführen.

Als Facharzt für Frauenheilkunde und Gynäkologie mit Leidenschaft freut es mich, sie auf diesem wunderbaren Weg begleiten zu dürfen! Die Galerie der Babys, die mit unserer Unterstützung das Licht der Welt erblickt haben, ist ein lebhafter Beweis unseres uneingeschränkten Engagements für Mutter und Kind im Bereich der Geburtshilfe. Wir freuen uns über jede Schwangerschaft, die wir vom magischen Moment des ersten Herzschlags, den Sie in unserer Praxis in Wien nicht nur sehen, sondern auch hören können, bis zur Geburt begleiten zu dürfen. Durch modernste technische Ausstattung und hoher fachliche Kompetenz sind wir auch bei Risikoschwangerschaften der richtige Ansprechpartner.

Im folgenden Text geben wir Ihnen eine Übersicht über wichtige vorgeburtliche Untersuchungen und einen Überblick zum Thema Geburt an sich.

Sie haben die Vermutung, dass Sie schwanger sind?

Unsere Leistungen rund um die Geburtshilfe

Was ist der Mutter-Kind-Pass (MKP)

Der Mutter-Kind-Pass ist sozusagen die Anleitung, welche vorgeburtlichen Untersuchungen wann vorgesehen sind. Ziel ist es, Risikosituationen in der Schwangerschaft sowie etwaige Fehlbildungen des Kindes frühzeitig zu erkennen und rechtzeitig dementsprechende Behandlungen zu starten. 

Aber auch nach der Geburt begleitet Sie der Mutter-Kind-Pass noch. Denn auch nachdem Ihr Kind bereits das Licht der Welt erblickt hat, sollten in regelmäßigen Abständen Untersuchungen hinsichtlich der Entwicklung durchgeführt werden.

Fünf Untersuchungen sind in der Schwangerschaft vorgesehen. Welche und wann? Das erfahren Sie hier:

  • TOP

Geburtshilfe – Erste MKP-Untersuchung bis Ende der 16. SSW

Die erste Untersuchung findet bis zum Ende der 16ten Schwangerschaftswoche (SSW) statt. Es handelt sich hierbei in erster Linie um eine gynäkologische Untersuchung mit Ultraschall, bei der auch der Geburtstermin errechnet wird. Im Rahmen dieser Untersuchung wird auch ein Pap-Abstrich (Krebs-Abstich) abgenommen. Gleichzeitig wird auch eine Anamnese durchgeführt. Hierbei gilt es, Vorerkrankungen innerhalb der Familie oder eventuelle Komplikationen bei vorhergehenden Schwangerschaften abzuklären. So können etwaige Gesundheitsrisiken für Mutter und Kind abgeleitet werden.

Weiters wird eine Blutuntersuchung verordnet. Hier werden folgende Werte abgeklärt:

Zwischen der 11. bis 13. Schwangerschaftswoche sollte auch eine Nackentransparenzmessung durchgeführt werden. Mit dieser Untersuchung kann die Wahrscheinlichkeit auf eine mögliche Fehlbildung oder genetischen Defekt identifiziert werden. 

  • TOP

Geburtshilfe – Zweite MKP-Untersuchung zwischen der 18. SSW – 22. SSW

Im Rahmen der zweiten Untersuchung werden eine gynäkologische Untersuchung samt Ultraschall, eine internistische Begutachtung sowie ein Hebammengespräch durchgeführt.

Zwischen der 20. und 22. Schwangerschaftswoche sollte ein Organscreening gemacht werden. Bei dieser Untersuchung können die inneren Organe des Kindes im Hinblick auf Auffälligkeiten untersucht werden.

  • TOP

Geburtshilfe – Dritte MKP-Untersuchung zwischen der 25. SSW – 28. SSW

Bei dieser Untersuchung wird neben der gynäkologischen Untersuchung auch eine Blutuntersuchung mit Blutbild durchgeführt:

Zusätzlich wird auch ein Glukose-Toleranztest durchgeführt. Hierbei soll abgeklärt werden, ob eine Schwangerschaftsdiabetes vorliegt.

Gegebenenfalls wird bei dieser Mutter-Kind-Pass Untersuchung auch eine Toxoplasmose-Kontrolluntersuchung gemacht.

Als werdende Eltern sind Sie vermutlich schon sehr gespannt, wie Ihr Kind aussehen wird. Welche Gesichtszüge bekommt es von der Mama, welche vom Papa? Die Möglichkeit Ihr Kind schon vor der Geburt in 3D zu sehen ist ein einmaliges Erlebnis. Dank 4D können Sie sogar die Bewegungen Ihres Kindes am Screen verfolgen. Gerne beraten wir Sie diesbezüglich.

  • TOP

Geburtshilfe – Vierte MKP-Untersuchung zwischen der 30. SSW – 34. SSW

Sie haben es schon bald geschafft! In diesem schon weiter fortgeschritteneren Stadium der Schwangerschaft wird bei der Kontrolle neben der Ultraschalluntersuchung auch eine gynäkologische Untersuchung der Scheide, des Muttermundes und des Gebärmutterhalses durchgeführt.

  • TOP

Geburtshilfe – Fünfte MKP-Untersuchung zwischen der 35. SSW – 38. SSW

Sie befinden sich nun bereits im Endspurt. Nur mehr wenige Wochen und Sie können Ihren kleinen Engel bereits in Ihren Armen halten. Diese Untersuchung ist die letzte im Mutter-Kind-Pass vorgesehene Kontrolle während Ihrer Schwangerschaft. Die routinemäßigen Untersuchungen von Harn, Gewicht, Blutdruck werden durch eine weiterführende gynäkologische Untersuchung und einen Streptokokken-Abstrich ergänzt. Dieser Abstrich wird zur Geburt benötigt.

  • TOP

Die Geburt

Es ist so weit. Die Wehen haben bereits eingesetzt und Sie sind am Weg ins Krankenhaus. Oder Sie haben einen Kaiserschnitt geplant und befinden sich bereits im Operationssaal. Gerade in diesem Moment ist es wichtig, Personen um sich zu haben, denen man vertraut und die Sie mit allen verfügbaren Mitteln bestmöglich unterstützen.

Denn eines ist klar. Eine Geburt, so einfach sie auch verläuft, ist für eine Mutter eine große körperliche Anstrengung. Immerhin bringen Sie gerade ein neues Leben auf die Welt.

Als Ihr Frauenarzt und Spezialist im Bereich Geburtshilfe begleite und unterstütze ich Sie während des gesamten Geburtsvorgangs mit meiner Expertise und vor allem mit Verständnis und Rücksichtnahme auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse!

Sie haben Fragen rund um das Thema Schwangerschaft und Geburt?

  • TOP

Meine Leistungen im Rahmen der Geburtshilfe und Schwangerschaftsbetreuung im Überblick

Nach einer ausführlichen Anamnese können weitere Untersuchungen, zu denen im Mutter-Kind-Pass vorgesehenen, notwendig werden. Natürlich stehen wir Ihnen auch hier mit Rat und Tat zur Seite.

  • TOP

Sie sind auf der Suche nach einem Arzt,
der Sie vertrauensvoll durch Ihre Schwangerschaft begleitet?