Durch frühzeitige Erkennung von Brustkrebs können Betroffene durch die richtigen Maßnahmen eine vollständige Heilung erreichen.

Brustkrebs gehört bei Frauen zu den am häufigsten auftretenden Krebserkrankungen. In Österreich erkranken pro Jahr etwa 5.500 bis 6.000 Frauen daran. Mit Brustuntersuchungen zur Früherkennung können die Heilungschancen exponentiell steigen. Umso wichtiger ist es, regelmäßige ärztliche Kontrollen durchführen zu lassen und auch selbstständig Tastuntersuchungen, für die wir Ihnen gerne in einer Anleitung zeigen, vorzunehmen. Verantwortungsvolle Onkologie bedeutet für unser Therapiezentrum in Wien, schon beim leisesten Verdacht entsprechende Maßnahmen einzuleiten. Denn mit einem durchdachten Therapieansatz kann Brustkrebs schon in seinen Vorstufen abgefangen werden. So möchten wir dem Krankheitsverlauf unserer Patienten immer einen Schritt voraus sein. Diese Zielsetzung vereint unsere Spezialisten für alle Organe in unserem Kompetenzzentrum für Onkologie.

Die Brustkrebsvorsorge ist eine wichtige Präventionsmaßnahme, die dazu beitragen kann, frühzeitig Krebszellen zu erkennen und so die Heilungschancen zu erhöhen. Die Brustuntersuchung ist hierbei ein wesentlicher Bestandteil. Durch regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen kann Brustkrebs frühzeitig erkannt und behandelt werden – mit großer Wahrscheinlichkeit ist er sogar heilbar. Trotzdem scheuen viele Frauen die Untersuchung, da sie sich unsicher oder unwohl fühlen. Das muss jedoch nicht sein: Moderne Untersuchungsmethoden sind sanft und schmerzfrei und können helfen, Brustkrebs frühzeitig zu erkennen.

Sie haben das Gefühl, dass mit Ihrer Brust etwas nicht stimmt?

Diagnose Brustkrebs – Was nun?

Die Diagnose Brustkrebs bedeutet in erster Linie eines: Angst. Die Angst zu sterben. Die Angst vor Veränderungen im Tagesablauf. Die Angst davor, seinen geliebten Familienmitgliedern davon zu erzählen. Eine Krebsdiagnose kann uns ganz plötzlich aus dem Leben reißen und schockieren.

Eine Brustkrebs-Diagnose bedeutet heutzutage aber noch lange nicht den Tod! Je früher man die bösartige Gewebeveränderung entdeckt, desto besser sind die Heilungschancen. Und dank der heutigen medizinischen Möglichkeiten sind die Aussichten wieder gesund zu werden, gerade bei dieser Krebsart hoch.

Als Spezialist für Onkologie ist für mich nicht nur die Früherkennung von Krebs wichtig. Bei einer diesbezüglichen Diagnose begleite ich Sie auch während der gesamten Therapie mit meinem top Expertenteam.

  • TOP

Wir empfehlen folgende Vorbeugemaßnahmen, um das Risiko für Brustkrebs zu verringern:

Bewegung und Sport sind wichtig für die Gesundheit. Studien zeigen, dass Frauen, die mindestens fünf Tage pro Woche jeweils 30 bis 60 Minuten körperlich aktiv sind, ein um 20-30 Prozent geringeres Risiko haben, an Brustkrebs zu erkranken.

Achten Sie darauf, ein gesundes Körpergewicht zu halten und sich regelmäßig sportlich zu betätigen.

Achten Sie außerdem darauf, mehr ungesättigte Fettsäuren in Ihrer Ernährung zu haben. Diese sind etwa in Fisch und pflanzlichen Ölen enthalten. Vermeiden Sie hingegen Lebensmittel, die reich an gesättigten Fettsäuren sind, wie etwa fette Wurst, Fleisch und Butter. Insgesamt sollten Sie auf eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst, Gemüse und Ballaststoffen achten.

 

Gehen Sie sorgsam mit Ihrer Gesundheit um und verzichten Sie auf das Rauchen. Trinken Sie keinen Alkohol oder nur in Maßen.

Hier erfahren Sie mehr zum Thema Vorsorge und Früherkennung. Dies ist ein sehr wichtiges Thema, welches nicht vernachlässigt werden sollte.

  • TOP